') window.location = "www.icscoolenergy.com/de/";
14 Jan 2015 Heizung

Mietwärme als Alternative zur Neuinvestion

Bei Heizungsausfall, Modernisierung, Umbauten oder Events – die mobilen Heizungen von ICS Cool Energy kommen überall dort zum Einsatz, wo zuverlässige Beheizung kurzfristig benötigt wird. Als Mietlösung bieten sie dabei eine ökonomisch sinnvolle Alternative zur kostenintensiven Neuinvestition. Kosten entstehen nur bei tatsächlichem Bedarf. So lässt sich die Temperatur wirtschaftlich optimal regulieren. Doch was, wenn Wärme längerfristig benötigt wird?

Schneller Ersatz in Akutsituationen oder bei punktuellem Mehrbedarf – das sind die klassischen Einsatzszenarien für Mietwärme. Anwender setzen die zusätzliche Technik besonders bei kurzfristigem Bedarf gezielt ein. Kosten entstehen nur bei tatsächlichem Bedarf – so lassen sich unproduktiver Stillstand und Unwohlsein durch zu geringe Temperaturen vermeiden. Aber ist Miettechnik auch bei einem Langzeit-Einsatz ökonomisch sinnvoll? „Ja, auch Langzeit-Mieten können durchaus Kosten sparen“, so Erik Pauchli, Vertriebsleiter beim Miettechnik-Spezialisten ICS Cool Energy.

Langzeit-Mieten können durchaus Kosten sparen.

Volle Liquidität und maximale Wirtschaftlichkeit

Mieten sind, im Unterschied zu Anschaffungskosten, sofort in vollem Maße als Betriebsausgaben absetzbar. Das erhält die Liquidität für das Kerngeschäft. Auch Zinsen für Kredite oder Zinsverluste durch Investitionen entfallen. Langzeitmietver-träge, z.B. über fünf Jahre, bedeuten regelmäßige, festgelegte und von der Steuer absetzbare Zahlungen, die in der Finanzplanung sehr gut kalkulierbar sind. Außerdem müssen sämtliche bei einer gekauften Maschine zu erwartenden Zukunftskosten für Wartung, technische Dienstleistungen, Materialien und Ersatzteile in die Rechnung mit einfließen. Zusätzlich ergibt sich aus der uneingeschränkten Funktionssicherheit und der damit verbundenen Prozesssicherheit sowie dem geringeren Energieverbrauch schon eine Teil-Refinanzierung des Mietzinses. Ein weiteres Plus: Anders als beim Maschinenkauf muss der Mieter sich nicht langfristig auf eine Technik festlegen, die vielleicht schon in Kürze überholt ist. Durch hohe Flexibilität können Anwender auch kurzfristig entscheiden, welches System sie nutzen möchten.

ICS Cool Energy macht zunehmend die Erfahrung, dass Kunden temporäre Technik gezielt zur Auf- und Umrüstung des eigenen Systems einsetzen. Durch den Austausch veralteter Komponenten gegen zeitgemäße technologische Weiterentwicklungen werden bestehende Anlagen dabei wieder auf den neuesten Stand gebracht. Ein durchdachtes Mietkonzept kann in diesem Zusammenhang eine wirtschaftliche Alternative zum kostenintensiven Neubau des Wärmesystems sein.

Langzeitmieten – Reduzierung der Kostenrisiken bei Höchster Flexibilität

Der Einsatz einer Mietanlage ist für den Anwender risikofrei. Im Gegensatz zu gekauften Austauschmodulen beinhalten Mietkomponenten die Chance „live“ zu testen, ob das Gerät in die vorhandene Systemlandschaft passt. Zudem übernimmt der Vermieter die komplette Verantwortung, im Hinblick auf Funktionalität, Auslegung oder Reparaturen – einschließlich 24-Stunden-Service, Fernwartung und kompletter technischer Unterstützung. Dazu gehört auch der Rückbau der vorhandenen Altanlage. Der Mieter bekommt auf Mietbasis, für ein kalkulierbares Budget, eine energieeffiziente, funktionssichere Systemanlage.

Individuelle Laufzeiten – Danach Mietkauf möglich

Die Laufzeit einer temporären Anlage stimmen Mieter und Vermieter individuell ab. Je länger die Mietdauer, desto günstiger sind die monatlichen Kosten. Nach Ablauf kann der Anwender bei Bedarf verlängern oder die Mietgeräte zum festgelegten Restwert erwerben – der sogenannte Mietkauf eröffnet die Möglichkeit das erprobte System direkt zu übernehmen. Auch dadurch ergibt sich ein wirtschaftliches Plus gegenüber der Neuinvestition: Die Preise der jungen Gebrauchten liegen naturgemäß unter denen von Neugeräten. Zugleich sichert der Testlauf auf Mietbasis die Investitionsentscheidung und schützt vor Fehleinkäufen.

Alle Vorteile im Kurz-Überblick:

Durch den Einsatz innovativer Technologien in Verbindung mit hoher Zuverlässigkeit und Effizienz ergeben sich folgende Vorteile:

  • Kapitalfreisetzung für entscheidende Investitionen
  • Mietzins beinhaltet Brand- und Diebstahlversicherung
  • Keine Wartungskosten einer redundanten Anlage
  • Uneingeschränkte Liquidität

Die Optionen

Mobile Ölheizungen
Indirekt befeuerte Allround-Geräte in kompakter Größe mit einer Leistungsstärke bis 225 kW für eine konstante Wärmeversorgung.

Mobile Heizzentralen
Mobile Heizcontainer für anspruchsvolle Anwendungen in den Leistungsstärken 150 – 2.000 kW.

Fahrbare Heizmobile
Flexible Heizzentralen mit hoher Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit in den Ausführungen Öl und Gas.

Elektroheizmobile
Universell einsetzbare Heizgeräte mit integriertem WW-Wärmetauscher.

Elektroheizlüfter
Flexible und robuste Geräte zur anspruchsvollen Permanentbeheizung durch eine ständige Luftumwälzung.

Lesen Sie auch Neuer Vertriebsleiter für den Verkauf
12. Okt 2015
Newsletter

Exklusive Tipps, Tricks und Angebote frei Haus. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

E-mail   
Anrede
Nachname
Stadt
Land
PLZ

Newsletter
Wonach suchen Sie?

Wählen Sie aus unseren Lösungen:

Notfall? Rufen Sie uns an: 0800. 0116 0117
Sofort-Angebot